Aarhusregionen

Vrads Kirke

Die Vrads Kirche wurde um 1200 erbaut. Sandtreiben, Pest und das Wüten feindlicher Truppen sorgten dafür, dass das Gotteshaus im 15. und 16. Jh. stark verfiel.

Die Kirche

Die umliegenden Pfarrbezirke erhielten 1592 den königlichen Befehl, die Kirche wieder instand zu setzen. Zu diesem Zweck verwendete man u. a. Material aus den ebenfalls verfallenen Kirchen in Tømmerby und Brande. Heute sind Chorbogen und Nordtür die einzigen Relikte der ursprünglichen Kirche. Beachtenswert ist ein schöner Altarleuchter, ein Geschenk von Kirstine Munk, der zweiten Frau von König Christian IV., sowie ein Marmor-Taufbecken aus dem 13. Jh.

#visitsilkeborg #visitaarhusregion