Aarhusregionen

Galten Kirche

Die Kirche in Galten ist aus roten Ziegelsteinen auf einem Granitsockel errichtet worden. Das Schieferdach wurde mit kleinen, dekorativen Erkern versehen.

Die Fassaden werden von Stützpfeilern unterteilt und durch Rundbogenfriese und Zahnschnittsimse verziert. Das Schiff verfügt über acht Rundbogenfenster. Der Turm endet in einem achtseitigen Aufbau mit Schalllöchern und einer achtteiligen Pyramidenspitze.

Der Altartisch wurde ebenso wie die Altarschranke vom Architekten der Kirche entworfen. Die schwere Tischplatte des Altars wird von neoromanischen Säulen getragen. Die Kanzel ist genauso alt wie die Kirche und wurde ebenfalls vom Architekten C. V. Puch gezeichnet. Sie ist aus Eichenholz gefertigt und steht auf einem Granitsockel, getragen von vier Koppelsäulen, die optisch mit dem Altartisch und der Altarschranke harmonieren.Das Taufbecken ist als Teil der ursprünglichen Kirche älter als die jetzige Kirche und stammt somit aus der Zeit um 1160.