Weiter zum Inhalt
©  Foto:

Die Schatzsuche auf Tunø

8,3 Kilometer sind kein Problem für einen Schatzsucher wie dich! Nimm die ganze Familie mit auf ein Abenteuer rund um Tunø! Vielleicht warten ein paar Überraschungen auf Euch? Wer weiß?

Schatzsuche auf Tunø

Ahoi Landkrabbe! Möchtest Du die berüchtigte Tunø-Medaille erhalten? Dann musst Du eine Schatzkarte haben. Und ich würde sogar mein einziges Exemplar mit Dir teilen! Aber nur mit Dir! (Psst, Du kannst auch eine kostenlose Kopie der Schatzkarte auf der Tunø-Fähre erhalten, die von Hou aus ablegt. Und Vorsicht: Auf der 8,3 km langen Wanderung kannst Du Schweinswale vorbeischwimmen sehen!

 

Aber wie funktioniert die Schatzsuche?

Befolge diese einfachen Schritte und erhalte die Medaille:

  1. Nimm eine kostenlose Kopie der Schatzkarte auf der Tunø-Fähre mit (oder drucke sie selbst zu Hause aus)
  2. Finde alle Posten auf der Schatzkarte und löse die Aufgaben
  3. Gebe die Schatzkarte im Kaufmannsladen Købmandsgården ab
  4. Hole Dir die speziell angefertigte Medaille als Beweis für Deine Leistung: #RundUmDieInselTunø

Es ist leicht, den Weg zu finden. Folgt einfach dem größten Teil des Weges der Küste. Wenn Ihr noch Hilfe braucht, um den Weg zu finden, folgt einfach unserer digitalen Karte.

 

Die Insel Tunø: Der perfekte Inselaufenthalt

Tunø ist ein Juwel im ostjütländischen Inselmeer. Und die Insel ist nur eine Stunde Fahrt mit der Fähre von Hou, südlich von Aarhus, entfernt. Hier kann man die Tunø-Version von Grenen oder die Miniaturversion von Møens Klint erleben. Und man kann herrlich abschalten von der Hektik des Alltages.

 

Erlebnisse während des Ausflugs

Die Wanderung führt um die Tunø Kirche herum, - wohl der einzige Ort auf der Welt , an dem der Kirchturm gleichzeitig ein Leuchtturm ist! Der Vogelturm in der Nähe vom „Berg“ („Bjerget“) – Tunøs höchstem Punkt – ist einen Besuch wert. Auch die hohe Steilküste an der Nordseite der Insel ist ein toller Anblick.

Nach der Wanderung können Ihr Euer mitgebrachtes Essenspaket im Tunø Købmandsgård verzehren, Proviant kaufen oder die Molkerei Mejeriet Tunø besuchen, wo es sowohl für Kinder als auch Erwachsene klassische und moderne Gerichte gibt.

Unten am Hafen erwarten Euch ein toller Spielplatz und sechs Hängematten. Ihr könnt auch verschiedene Ausrüstungsgegenstände wie Wathosen, Rettungswesten und Wasserferngläser leihen, um die Natur noch besser erkunden zu können. Die Ausrüstung befindet sich im Holzschuppen hinter dem Hafenbüro.

Das Restaurant Tunø Røgeri & Restaurant, bekannt für sein geräuchertes Salz, liegt ebenfalls am Hafen. Hier kann man frische Fische, Meeresfrüchte usw. im Restaurant der Räucherei essen oder ein kaltes Bier oder einen Softdrink in der Bar genießen!

Bevor man zurück aufs Festland fährt, empfiehlt es sich, einige der leckeren Gemüsesorten und Spezialitäten der Insel zu kaufen und mit nach Hause zu nehmen. Das Gemüse kann an den beiden Gemüseständen gekauft werden – und beide akzeptieren MobilePay.

 

Fährtickets

Zurzeit ist der Preis für ein Fährticket auf nur 35 DKK für Erwachsene und 18 DKK für Kinder und Rentner reduziert. Das ist nicht einmal die Hälfte des üblichen Preises. Und der Kapitän lädt gerne Kinder und Junggebliebene auf die Brücke der Fähre ein.

Wenn man die Insel nicht so gerne zu Fuß erkunden möchte, kann man Tunø auch mit dem Fahrrad oder mit dem „Traxa“ , dem einzigartigen Traktortaxi der Insel, erkunden.

Es empfiehlt sich, das Fährticket rechtzeitig zu buchen, um sicherzugehen, dass auf der kleinen Fähre noch Platz ist.

Bitte beachten, dass die Abfahrtszeiten von Tag zu Tag unterschiedlich sind, informiert Euch also vorher über den Fahrplan.

:

Aarhusregionen © 2022
Deutsch